BIZZ-Exklusiv
22.04.2014

„Europa ist Russlands wichtigster und verlässlichster Gasabnehmer“

CDU; Titelbild: depositphotos
Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Wie können wir unsere Abhängigkeit vom russischen Erdgas reduzieren? So lautet die aktuelle Frage des Monats von BIZZ energy today. Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, betont zunächst die wechselseitige Abhängigkeit zwischen Russland und Deutschland.

Zwar ist Russland Deutschlands wichtigster Gaslieferant, jedoch handelt es sich um eine wechselseitige Abhängigkeit. Europa ist Russlands wichtigster und verlässlichster Gasabnehmer, der aufgrund der Pipeline-Gebundenheit der Gaslieferungen auch nicht ohne Weiteres ersetzbar wäre. Es liegt daher im beidseitigen Interesse, die Energielieferbeziehungen stabil zu halten. Der Konflikt in der Ukraine macht jedoch deutlich, dass wir uns auch nicht einseitig abhängig machen dürfen.

Anzeige*

Es gilt, die bisherige Strategie fortzusetzen und Lieferquellen weiter zu diversifizieren sowie zusätzliche Möglichkeiten des Imports sicherzustellen. Die EU und Deutschland haben bereits Maßnahmen in die Wege geleitet, um eine einseitige Gas-Abhängigkeit zu verringern. Weitere Maßnahmen sind geplant, wie neue LNG-Terminals. Eine weitere Chance ist das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen. Für mehr Sicherheit sorgt auch die Schaffung eines einheitlichen europäischen Energiebinnenmarktes. Die Integration der Energiemärkte muss konsequent vorangebracht werden. Auch wenn Deutschland die größte Speicherkapazität besitzt, an einer europäischen Lösung führt auf lange Sicht kein Weg vorbei.

 

 

Joachim Pfeiffer
Keywords:
BIZZ-Exklusiv | Ukraine | Erdgas | CDU | Energiepolitik | Joachim Pfeiffer
Ressorts:
Governance | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Sommer 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen