Energiebörse
31.08.2012

Abschied eines Top-Managers

EEX
Christoph Mura nimmt an der Leipziger Börse den Hut.

Christoph Mura verlässt die Leipziger Energiebörse mit sofortiger Wirkung. Die Börse vereinheitlicht derweil weiter die Vorstände der EEX und der ECC.

Aus persönlichen Gründen kündigte Christoph Mura, bis dahin Leiter des operativen Geschäfts, seine Anstellungsverhältnisse bei der European Energy Exchange (EEX) und der European Commodity Clearing (ECC). Seine Aufgaben werden zwischen den anderen Vorstandsmitgliedern aufgeteilt.

Anzeige

Bei der Leipziger Energiebörse soll darüber hinaus die Geschäftsleitung um CEO Peter Reitz neu strukturiert werden – angestrebt wird eine Personenidentität zwischen den Vorständen der EEX und ECC. Für beide Häuser werden demnach ECC-Mann Thomas Siegl das Risikomanagement, EEX-Mann Steffen Köhler das operative Geschäft und EEX-Frau Iris Weidinger den Finanzsektor übernehmen.

Anzeige

Die EEX entwickelt, betreibt und vernetzt Märkte für Energie und energienahe Produkte, an denen Strom, Erdgas, CO2-Emissionsrechte und Kohle gehandelt werden. Clearing und Abwicklung aller Handelsgeschäfte übernimmt die Unternehmenstochter ECC.

Daniel Seeger
Keywords:
Banken und Finanzinvestoren | Personalie | Energiehandel | Energiemanager
Ressorts:
Finance | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen