Erneuerbare Energien
21.11.2014

Amazon will grüner werden

depositphotos.com

Die Zahl der Rechenzentren wächst rund um den Globus, damit steigt auch der Energiebedarf von Unternehmen. Das US-amerikanische Versandhaus will nun wie Apple und Facebook erheblich mehr Erneuerbare nutzen.

Das US-Versandhaus Amazon will seine Rechenzentren weltweit vollständig auf erneuerbare Energien umstellen. Einen konkreten Zeitplan nannte das Unternehmen nicht. Die Ankündigung erfolgte durch Amazon Web Services (AWS), das IT-Infrastrukturdienste (Cloud Computing) anbietet.

Anzeige*

Amazon hatte in einem umfangreichen Ranking der Umweltorganisation Greenpeace Mitte des Jahres noch mit am schlechtesten abgeschnitten. Ein maßgeblicher Index bewertete dabei die Nutzung erneuerbarer Energien. Angeführt wurde die Umweltverträglichkeitsliste damals von Hard- und Softwarehersteller Apple und dem sozialen Netzwerk Facebook.

Die Liste kann als PDF hier eingesehen werden.

Daniel Zugehör
Keywords:
Amazon | Apple | Facebook | Rechenzentren | Greenpeace | Cloud Computing | erneuerbare Energien
Ressorts:
Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die aktuelle Ausgabe gibt es am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research