Globaler Solarmarkt
24.07.2017

Chinas Photovoltaik-Boom hält 2017 an – noch

Foto: Creative Commons/WiNG
Dach-Photovoltaikanlagen in China

Das Reich der Mitte installiert in diesem Jahr neue Photovoltaikanlagen mit einer Kapazität von mehr als 40 Gigawatt. Doch Marktforscher warnen schon vor erheblichen Überkapazitäten.

China hat im ersten Quartal 2017 sein starkes Wachstum bei der Installation von Solaranlagen fortgesetzt. Wie die nationale Energiebehörde NEA berichtet, haben klassische Stromversorger in den ersten drei Monaten Photovoltaikanlagen mit einer Kapazität von 4,76 Gigawatt installiert, während 2,43 Gigawatt auf die Neuinstallation von privaten Klein- und Dachanlagen zurückgehen. Zusammen waren das 7,21 Gigawatt. Insgesamt verfügte China am Quartalsende über Solarstromkapazitäten von 85 Gigawatt. Die Anlagen produzierten 21.400 Gigawattstunden Strom – 80 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. (Lesen Sie auch: Luxemburger Börse weitet Handel mit China-Anleihen aus)

Anzeige*

Unterdessen berichtet der Verband der chinesischen Photovoltaik-Industrie (China PV Industry Association -CPIA), dass die Neuinstallationen auch im Halbjahreszeitraum gestiegen sind – um neun Prozent auf 24,4 Gigawatt von Januar bis Juni 2017. Daraus ergibt sich laut CPIA eine installierte Photovoltaikkapazität von 102 Gigawatt zum Ende des ersten Halbjahres.

Nachfragerückgang in der Industrie

Chinas Zubau bei Photovoltaik wird überwiegend von klassischen Versorgern vorangetrieben. Diese stehen für vier Fünftel der installierten Leistung, während ein Fünftel auf Anlagen auf Dächern von privaten Haushalten und Unternehmen entfällt. Dem Anstieg der Neuinstallationen entspricht auch der Zuwachs bei der Herstellung von Hardware. Wie CPIA berichtet, ist die Produktion von Solarzellen im ersten Halbjahr um 28 Prozent auf 32 Gigawatt gestiegen, die von Solarpaneelen um 26 Prozent auf 34 Gigawatt.

Nach Schätzungen des Chinesischen Nationalen Zentrums für Erneuerbare Energie (CNREC) wird das Land in diesem Jahr voraussichtlich mehr als 40 Gigawatt installieren. Doch am Horizont zeigen sich dunkle Wolken: Die CNREC-Marktforscher warnen vor Überkapazitäten: Nachlassendes Wirtschaftswachstum, Produktionsrückgang bei energieintensiven Industrien und sogar die Stilllegung von Werken führe dazu, dass sich die Auslastung chinesischer Kraftwerke auf dem niedrigsten Stand seit 1978 befinde.

Thomas Bauer
Keywords:
China | Photovoltaik | Industrie | Konjunktur | Solarenergie
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Weitere Informationen finden Sie auf der Website von bizz energy Research