Internationale Presseschau
04.01.2013

Der europäische Kohleboom

depositphotos

Während der Kohlebedarf für die Stromerzeugung in den USA sinkt, erlebt Europa eine Renaissance des klimaschädlichen Energieträgers, schreibt „The Economist“. Die Umweltambitionen der Europäer werden damit ad absurdum geführt.

Anne-Sophie Corbeau von der Internationalen Energieagentur warnt: „Wir haben eine Art Goldenes Zeitalter für die Kohle“. Demnach steige die Menge des aus der Kohle generierten Stroms in einigen europäischen Ländern um rund 50 Prozent jährlich. Da Kohle unter den fossilen Brennstoffen mit Abstand die meisten Treibhausgase pro Kilowattstunde verursacht, sei das ein Hohn für die Klimapolitik der Europäer. 

Anzeige

Das britische Wochenmagazin „The Economist“ geht der Frage nach, wie es dazu kommen konnte – und landet schnell beim US-Schiefergasboom.

Anzeige

Diesen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

 
Redaktion
Keywords:
Kohle | Internationale Presseschau | Schiefergas
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen