Energieagentur
20.02.2020

IEA fordert mehr Klimaschutz im Verkehr und bei Gebäuden

Foto: iStock
Die internationale Energieagentur hat ihren Länderbericht für Deutschland veröffentlicht.

Die Internationale Energieagentur (IEA) hat Deutschland zu mehr Klimaschutz abseits der Stromproduktion gemahnt. Der mit dem Klimaschutzprogramm beschlossene CO2-Preis sei ein Schritt in die richtige Richtung.

 "Bis jetzt hat der Elektrizitätssektor einen beträchtlichen Teil der Kosten und Fortschritte geschultert", heißt es im neuen Länderreport für Deutschland, den die Agentur am Mittwoch in Berlin vorstellte. "Jetzt muss die Regierung ihre Bemühungen darauf lenken, mehr Emissionen in anderen Bereichen einzusparen - insbesondere Transport und Heizen." IEA-Exekutivdirektor Fatih Birol verwies unter anderem auf den stark gestiegenen Anteil von großen und schweren SUVs an den verkauften Autos in Deutschland, die deutlich klimaschädlicher seien.

Anzeige

Anzeige

Der mit dem Klimaschutzprogramm beschlossene CO2-Preis, der Benzin, Diesel und Heizöl verteuern soll, sei ein "wichtiger Schritt in die richtige Richtung", heißt es im Bericht. Der Verkehr sei bislang das größte Hindernis für Deutschland, um seine Klimaziele zu erreichen, aber auch eine Strategie für Gebäude sei erst in Arbeit.

Für die unerwartet starke Reduktion des deutschen Treibhausgas-Ausstoßes insgesamt im vergangenen Jahr gab es aber auch ausdrücklich Lob. Birol sieht als besonders große Herausforderung für Deutschland das Nord-Süd-Gefälle in der Produktion von Ökostrom. Der Ausbau des Stromnetzes müsse eine hohe Priorität haben. Er hoffe zudem, dass die geplante Wasserstoff-Strategie schnell fertig werde, in der es durch den Ersatz fossiler Kraft- und Brennstoffe durch solche auf Wasserstoff-Basis geht. Die Strategie sollte schon 2019 fertig werden, sie wird aber in der Bundesregierung noch abgestimmt.

Lesen Sie auch: IEA schlägt Alarm: Ausstoß von Klimagasen steigt weiter an

Lesen Sie auch: SUVs fressen Effizienzgewinne bei Pkw auf

Lesen Sie auch: IEA: Wind kann Strombedarf in ganz Europa decken

dpa
Keywords:
Klimaschutz | Energiewende | Internationale Energieagentur
Ressorts:
Governance
 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen