Fonds
17.01.2014

Fonds für Sonnenstrom in Schwellenländern

Das kanadische Private-Equity-Unternehmen JCM Capital legt einen neuen Ökostrom-Fonds auf. Fonds-Manager Heintzman setzt auf die Wachstumschancen der Photovoltaik in Schwellenländern.

Mit dem Clean Power Infrastructure Fund will JCM Capital Solarprojekte in Schwellenmärkten Latein- und Südamerikas sowie in Subsahara-Afrika finanzieren. Auf 150 Millionen US-Dollar soll der Fonds insgesamt anwachsen, Fonds-Manager Tom Heintzman peilt bis Ende des Jahres 50 Millionen an. 15 Millionen Dollar seien von einem Hauptinvestor bereits zugesagt, teilt das Anlagehaus mit. 

Anzeige*

Vom Erfolg des neuen Fonds ist Heintzman, sofern die regulatorischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern stimmen, überzeugt: „In Afrika allein sind nach Schätzungen der Afrikanischen Entwicklungsbank jährlich mehr als 40 Milliarden US-Dollar für neue Stromerzeugungskapazität erforderlich, um das Wirtschaftswachstum zu unterstützen.“ Photovoltaik sei dabei die am schnellsten wachsende Art der Stromerzeugung. Heintzman kam erst im vergangenen Jahr zu JCM. 2004 gründete er den kanadischen Ökostromanbieter Bullfrog Power, den er bis 2013 leitete.

JCM ist über den Clean Power Development Fund V bereits an Projekten in Mexiko, Ecuador, Kamerun und Malawi beteiligt. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren über 70 Solarprojekte in Nord- und Südamerika sowie Afrika geplant und finanziert.

Daniel Seeger
Keywords:
JCM Capital | Private Equity | Photovoltaik | Banken und Finanzinvestoren
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy März 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports


Aktuelle Angebote:
» Zur Ausschreibungssimulation
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore
» Informationen zur Studie "Solarenergie in Chile"



MEHR INFORMATIONEN HIER

bizz energy - iSpin-Technologie - powered by ROMO Wind

Die patentierte iSpin-Technologie misst den Wind genauer als je zuvor – direkt am Spinner, wo er erstmals auf die Anlage trifft. Das bedeutet: bessere Daten, mehr Ertrag, geringere Lasten.

 

Film ab! Energiewende in 25 Sek.

Ihre Kreativität ist gefragt!

Mehr Infos zum bizz energy Video Wettbewerb hier

 

 

bizz energy Veranstaltungen