Erdgas
22.10.2013

GE Capital fördert Gas-Trucks

Clean Energy

In den USA kooperieren das Finanzhaus GE Capital und der Tankstellenbetreiber Clean Energy bei Erdgas-Trucks. Günstige Kredite und Leasingverträge sollen die hohen Anschaffungskosten abmildern.

Der US-Tankstellenbetreiber Clean Energy Fuels kooperiert nun mit GE Capital, um mehr von den relativ teuren Gas-Trucks auf die Straße zu bekommen. Laut dem Abkommen können Speditionen einen Vertrag mit Clean Energy für die Gasbetankung ihrer Lastwagen schließen. Dadurch sichern sie sich günstige Kredite und Leasingverträge von GE Capital, um neue gasbetriebene Trucks anschaffen zu können. Clean Energy will laut eigenen Angaben dann den Speditionen dabei helfen, die monatlichen Kosten der gasbetriebenen Laster den Kosten von Diesel-Trucks anzugleichen.

Anzeige*

„Die Zusammenarbeit wird das gemeinsame Ziel unterstützen, die finanziellen Hürden für eine Wechsel zu Erdgas zu überwinden und den Einfluss der Transportindustrie auf die Umwelt zu senken“, sagte Dan Clark, Präsident und General Manager von GE Capital, Transportation Finance.

Auf lange Sicht profitieren die Speditionen von der Ersparnis bei den Spritkosten. Erdgas in Form von CNG (Compressed Natural Gas) oder LNG (Liquified Natural Gas) ist deutlich günstiger als Diesel, laut Clean Energy rund 40 Dollarcent pro Liter. Annähernd 40 Prozent der Betriebskosten beim Schwerlastverkehr fließen derzeit in die Tanks der Lastwagen. Gasfahrzeuge erzeugen laut Unternehmen bis zu 30 Prozent weniger Treibhausgase als Dieselfahrzeuge.

 
Daniel Seeger
Keywords:
LNG | Erdgas | GE Capital | Clean Energy Fuels | Projektfinanzierung | Banken und Finanzinvestoren
Ressorts:
Finance | Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy März 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports


Aktuelle Angebote:
» Zur Ausschreibungssimulation
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore
» Informationen zur Studie "Solarenergie in Chile"



MEHR INFORMATIONEN HIER

bizz energy - iSpin-Technologie - powered by ROMO Wind

Die patentierte iSpin-Technologie misst den Wind genauer als je zuvor – direkt am Spinner, wo er erstmals auf die Anlage trifft. Das bedeutet: bessere Daten, mehr Ertrag, geringere Lasten.

 

Film ab! Energiewende in 25 Sek.

Ihre Kreativität ist gefragt!

Mehr Infos zum bizz energy Video Wettbewerb hier

 

 

bizz energy Veranstaltungen