Schwarmfinanzierung
11.08.2017

GLS mischt Crowdfunding-Markt auf

Foto: Matteco.de
Bei Anlegern sehr beliebt: Das Unternehmen Matteco stellt Gummimatten aus Altreifen her.

250.000 Euro innerhalb weniger Stunden für einen Recyclingmatten-Hersteller: Die Anlage-Angebote der im Februar gestarteten Plattform „GLS Crowd“ kommen bei Anlegern an.

Die auf nachhaltige Geschäfte ausgerichtete GLS Bank trifft mit ihrer Crowdfunding-Plattform „GLS-Crowd“ offenbar einen Nerv. Als der Kleinwindanlagenbauer HR-Wind im Juni ein nachrangiges Darlehen über 300.000 Euro mit einem Zins von sieben Prozent und einer Laufzeit von viereinhalb Jahren anbot, kauften innerhalb von zwei Stunden 101 Anleger die gesamte Darlehenssumme auf. Nicht viel anders am Donnerstag, 10. August: Ein 250.000-Euro-Darlehen des Recycling-Mattenherstellers Matteco mit einem Zins von 6,5 Prozent und fünf Jahren Laufzeit war innerhalb von dreieinhalb Stunden vergriffen.

Anzeige*

Crowd- oder Schwarmfinanzierungen sind spekulative Anlagen – meist in Form von nachrangigen Darlehen. Die Anleger erhalten hohe Zinsen, müssen aber jederzeit auf einen Totalverlust gefasst sein. Allerdings weisen die Crowdfunding-Plattformen an vielen Stellen auf dieses Risiko hin. Auch verlangt der Gesetzgeber, dass Anleger ab einer Anlagesumme von 1.000 Euro bestätigen müssen, dass sie über finanzielle Reserven von mindestens 100.000 Euro verfügen. Privatpersonen sind Einzelanlagen über 10.000 Euro zudem gesetzlich verwehrt.

Umfrage zum Risiko

Die GLS Bank hat unter den Zeichnern der verschiedenen Darlehen eine Umfrage vorgenommen, um sicher zu gehen, dass diese sich der Risiken bewusst sind und nicht vom Zins geblendet arglos zugreifen. Denn obwohl erst im Februar gestartet, hat die GLS-Crowd inzwischen mehr als zwei Millionen Euro für Unternehmensprojekte vermittelt. Da die Projekt-Pipeline nach Unternehmensangaben gut gefüllt ist, könnten 2017 so rund sechs Millionen an nachrangigen Darlehen vermittelt werden und 2018 bereits ein zweistelliger Millionenbetrag. Die GLS-Crowd hätte damit die meisten anderen Crowdfunding-Plattformen überholt, von denen einige bereits seit fünf Jahren am Markt sind.

Thomas Bauer
Keywords:
GLS Bank | Darlehen | Crowdfunding | Schwarmfinanzierung | GLS Crowd | Risiko
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die aktuelle Ausgabe gibt es am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research