Green Finance
03.11.2017

Klimaschutz eröffnet riesige Investment-Chancen

Foto: iStock
Recycling und Abfallwirtschaft in Asien und Südamerika bieten laut IFC ein Investitionspotenzial von 265 Milliarden Dollar.

Die zur Weltbank-Gruppe gehörende International Finance Corporation sieht im Klimaschutz ein Investitionspotenzial von sechs Billionen Dollar bis 2040.

Die International Finance Corporation (IFC) hat in einer neuen Studie mehrere Sektoren identifiziert, die privaten Investoren in den kommenden Jahrzehnten besonders große Chancen eröffnen: erneuerbare Energien, lokale Photovoltaik- und Energiespeicherlösungen, nachhaltige Landwirtschaft, energetisch optimierte Gebäude, nachhaltige städtische Verkehrskonzepte sowie Wasser- und Entsorgungswirtschaft.

Anzeige*

Jedes dieser Anlagefelder sei bereits heute ökonomisch bedeutend, so die IFC. Im Jahr 2016 seien dort rund 280 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien investiert worden und damit doppelt so viel wie in fossile Energien. Vor allem China und Indien würden derzeit mit ihren Investitionen in erneuerbare Energien voranschreiten, schreiben die IFC-Analysten. Inzwischen hätten bereits über 100 Länder Förderpläne für erneuerbare Energieformen.

Abfallwirtschaft und Recycling

Die Entwicklungs- und Förderbank der Weltbank-Gruppe mit Sitz in Washington erwartet, dass bis zum Jahr 2040 weltweit sechs Billionen Dollar in den Ausbau der Wind- und Solarenergie fließen werden, davon die Hälfte im asiatisch-pazifischen Raum. Die Märkte für Abfallwirtschaft und Recycling hätten allein in Asien und Südamerika ein Volumen von 265 Milliarden Dollar. Alle dem Klimaschutz dienenden Investitionen würden sich bislang auf eine Summe von über einer Billion Dollar addieren.

Energetische Sanierung

Regierungen könnten nach IFC-Einschätzung dennoch viel mehr zur Entwicklung dieser Märkte beitragen. Die Förderbank mahnt zwar mehr staatliches Engagement für Klimaschutz an – zugleich ist sie aber auch zuversichtlich angesichts der aktuellen Entwicklung. Denn 61 Länder würden inzwischen Konzepte für nachhaltige Landwirtschaft verfolgen, 86 Länder hätten Gesetze und Programme zur energetischen Optimierung von Gebäuden aufgelegt und über 80 Länder arbeiteten an der Entwicklung nachhaltiger Verkehrssysteme.

Lesen Sie auch: Rohstoffexperte Wood Mackenzie rät zu erneuerbaren Energien

Thomas Bauer
Keywords:
Klimaschutz | Green Finance | Nachhaltigkeit
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Dezember 2017/Januar 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab dem 14.12. am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research