Internationale Presseschau
11.12.2013

Neuem US-Energieberater ist Keystone-Öl zu heiß

John Podesta, US-Stabschef von Ex-Präsident Bill Clinton, wird Berater von Präsident Barack Obama für Energie und Klimawandel. Aus dem Streit um das umstrittene Pipeline-Projekt Keystone XL will er sich aber heraushalten.

John Podesta kündigte gegenüber dem derzeitigen Stabschef des Weißen Hauses, Denis McDonough, an, sich als neuer Energieberater nicht mit dem umstrittenen Pipeline-Projekt Keystone XL zu beschäftigen, wie das Wochenmagazin The New Yorker berichtet. 

Anzeige

Im Januar 2014 wird der 64-Jährige voraussichtlich seine Arbeit aufnehmen. Das Weiße Haus erwartet im Frühling eine Entscheidung zum Pipeline-Projekt – Podesta wird in dieser Sache wohl nicht als Energieberater des Präsidenten fungieren. Ein Grund dafür ist vermutlich, dass er sich bereits vor Jahren auf die Seite der Keystone-Gegner geschlagen hat. So half er zum Beispiel dem Milliardär und Umweltaktivist Tom Steyer, eine Protest-Kampagne zu organisieren. 

Anzeige

Podesta ist heute unter anderem Vorsitzender des Center for American Progress, einem Think Tank für das politische Tagesgeschäft. Nach Barack Obamas erfolgreicher Präsidentschaftswahl 2008 leitete Podesta bereits das Team, das die Personalauswahl und Vorbereitung auf die Regierungsübernahme organisierte.

Keystone XL ist eine Erweiterung der bestehenden Keystone-Pipeline, die 2010 in Betrieb ging. Sie soll künftig Rohöl aus Kanada bis in den südlichsten Teil der Vereinigten Staaten nach Texas bringen. Obama stoppte das Ausbau-Projekt im Januar 2012 bis auf Weiteres, um Zeit für eine Neubewertung des Projekts zu gewinnen.

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

Lesen Sie jeden Tag exklusiv ausgewählte Beiträge aus der internationalen Presse bei BIZZ energy today.

 
 
 
 
Daniel Zugehör
Keywords:
USA | John Podesta | Weißes Haus | Keystone | Öl | Kanada
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen