Photovoltaik
19.09.2013

Pakistan will Mega-Solaranlage bauen

Ausschuss zur Entwicklung erneuerbarer Energien (AEDB)
AEDB und M/s Table Rock Association unterzeichnen Absichtserklärung

Für bis zu 224 Millionen Euro soll die US-amerikanische M/s Table Rock Association im Südosten Pakistans ein neues PV-Kraftwerk bauen. Die Regierung erwägt einen Einspeisetarif nach deutschem Vorbild einzuführen.

In einer Absichtserklärung hat der Ausschuss zur Entwicklung erneuerbarer Energien (AEDB), ein Organ der pakistanischen Regierung, den Bau eines Photovoltaik-Kraftwerks beschlossen. Auftragnehmer ist die US-Firma M/s Table Rock Association. Die Anlage soll in der Wüste Cholistan, im südöstlichen Pakistan, entstehen und eine Nennleistung von 100 Megawatt haben. Nach Medienberichten soll das Projekt im zweiten Quartal 2014 beginnen und umgerechnet bis zu 224 Millionen Euro kosten.

Anzeige*

Bereits im ersten Quartal 2013 hat der AEDB die Einführung eines PV-Einspeisetarifs nach deutschem Fördermodell für Anlagen bis 100 Megawatt vorgeschlagen: eine Vergütung in Höhe von umgerechnet 0,1719 Euro je Kilowattstunde über einen Zeitraum von 25 Jahren. Für Anlagenbetreiber sei damit eine Rendite von bis zu 17 Prozent möglich.

Daniel Zugehör
Keywords:
Maschinen- und Anlagenbau | Photovoltaik | Pakistan | AEDB
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Sommer 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen