Anleihen-Markt
31.08.2017

Schottische SSE platziert Green Bond von 600 Millionen Euro

Foto: istock/andylewisphoto, Teaser: HT-Pix
Der schottische Versorger SSE will über die Anleihe Windparks finanzieren

Der Strom- und Gasversorger SSE – ehemals Scottish and Southern Energy – hat die bislang größte grüne Unternehmensanleihe Großbritanniens begeben.

Der börsennotierte Versorger SSE hat über eine grüne Anleihe 600 Millionen Euro zu einem Zins von 0,875 Prozent über acht Jahre an den Finanzmärkten aufgenommen. Damit refinanzierte er sich so günstig wie noch nie. Frühere Euro-Anleihen des Unternehmens waren mit einem deutlich höheren Zins ausgestattet. Die Nachfrage nach der grünen Unternehmensanleihe sei ausgesprochen stark gewesen, begründet das Unternehmen mit Sitz im schottischen Perth die magere Rendite der Anleihe. Die grüne SSE-Anleihe ist zudem mit einem Volumen von 600 Millionen Euro der bislang größte, von einem britischen Unternehmen platzierte Green Bond.

Anzeige*

Das Unternehmen will die Mittel zur Finanzierung jüngst fertiggestellter sowie noch im Bau befindlicher Windparks verwenden und verbindet in einer Pressemitteilung die Anleihe mit einer umweltpolitischen Botschaft: „SSE unterstützt den Wandel zu einem kohlenstoffarmen Energiesystem und erwartet langfristig eine nachhaltige Volkswirtschaft im Vereinigten Königreich und Irland.“

Deutscher Markt noch schwerfällig

In Deutschland ist die Unternehmensfinanzierung über grüne Anleihen noch nicht in Schwung gekommen. Der Markt wird vor allem durch die staatliche Förderbank KfW in Frankfurt (elf Anleihen mit einem Volumen von 11,6 Milliarden Euro) geprägt, und andere staatliche und halbstaatliche Einrichtungen wie NRW.Bank, Landwirtschaftliche Rentenbank und das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Auf der Unternehmensseite haben bislang lediglich Senvion (400 Millionen Euro), Nordex (550 Millionen Euro) und die MEP Werke grüne Anleihen platziert.

Thomas Bauer
Keywords:
Green Bond | Anleihen | SSE | Schottland | Großbritannien | Windparks
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen