Verkauf
06.03.2017

Uniper stößt russisches Gasfeld an OMV ab

Foto: Uniper
Uniper-Konzernchef Klaus Schäfer.

Der Düsseldorfer Konzern verkauft seine Anteile an Yushno-Russkoje für knapp 1,8 Milliarden Euro an den österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV.

Kurz vor Bekanntgabe der Bilanz für 2016 hat Uniper sich von seinen Anteilen am russischen Gasfeld Yushno-Russkoje getrennt. Für rund 1,8 Milliarden Euro übertragt der Konzern seinen 25 Prozent-Anteil zum Bilanzstichtag am 31.12.2016 an den österreichischen Gaskonzern OMV. Das teilte das Unternehmen am Wochenende mit. 

Anzeige*

Bei dem Gasfeld handelt es sich um eines der größten in Westsibirien. OMV erhält mit dem Verkauf rund 580 Millionen Barrel-Öl-Äquivalente an den noch verbleibenden förderbaren Reserven bis Ende der Lizenzlaufzeit im Jahr 2043.
Mit dem Deal will Uniper-Konzernchef Klaus Schäfer die Entschuldung vorantreiben – und löst vorzeitig ein Versprechen gegenüber den Investoren ein. Schäfer hatte laut einem Bericht im Handelsblatt zugesagt, bis Ende 2017 Unternehmensanteile im Wert von zwei Milliarden Euro zu veräußern. „Durch den Verkauf des Anteils an Yushno-Russkoje wird es uns gelingen, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt unser Entschuldungsziel fast vollständig zu erreichen“ sagte Schäfer.
Die Uniper-Aktie stieg am Montagmorgen zeitweise um gut vier Prozent auf 14,07 Euro.

Strenge Sparauflagen

Eon hatte Anfang 2016 das Geschäft mit den fossilen Energieträgern in die neue börsennotierte Konzernsparte ausgelagert.
Uniper-Chef Schäfer hat dem Konzern einen Sparkurs verordnet. Ende des dritten Quartals waren die Schulden bereits auf 3,7 Milliarden Euro geklettert. Die Energiewende und die in Folge des Grünstrombooms fallenden Strom-Großhandelspreise setzen dem einstigen Platzhirschen der Branche noch immer zu.

Am Donnerstag will Uniper die Zahlen für 2016 vorlegen. Branchen-Konkurrent RWE hatte für das vergangene Jahr bereits einen Rekordverlust von 5,7 Milliarden Euro ausgewiesen. Für Uniper wird ebenfalls ein Milliardenverlust erwartet.

Die Redaktion
Keywords:
Uniper | Eon | OMV | Russland | Gas | Yushno-Russkoje
Ressorts:
Markets
 

bizz energy April 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports


Aktuelle Angebote:
» Zur Ausschreibungssimulation
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore
» Informationen zur Studie "Solarenergie in Chile"



MEHR INFORMATIONEN HIER

Film ab! Energiewende in 25 Sek.
Was würde Goethe
zur Energiewende sagen?

Mit dieser Frage startet bizz energy einen Aufruf, originelle Kurzvideos zu
aktuellen Themen der Energiewende zu drehen.

MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen