Klimafinanzierung
08.04.2016

Weltbank gibt 29 Milliarden Dollar für besseres Klima

Die UN-Förderbank will ab 2020 saubere Energien in Schwellen- und Entwicklungsländer voranbringen.

 

Anzeige*

Nach dem Pariser Klimagipfel Ende 2015 erhöht die Weltbank ihre Zusagen bei der Klimafinanzierung. In Klimaschutzprojekte sollen ab 2020 insgesamt 29 Milliarden US-Dollar fließen, das sind 28 Prozent aller Investments der zu der Weltbankgruppe zählenden Förder- und Entwicklungsprogramme. Das geht aus dem soeben von der Weltbankgruppe veröffentlichten neuen Climate Action Plan hervor. Außerdem soll künftig jede Investition die Folgen für die globale Erwärmung berücksichtigen, heißt es darin weiter.

Die Weltbank und ihre Mitgliedsorganisationen fällt bei der Finanzierung von Grünstromprojekten und der Emissionsminderung in armen Ländern eine Schlüsselrolle zu, wie der Pariser Klimagipfel im Dezember vergangenen Jahres bestätigte.

Insgesamt will die Weltbank rund ein Drittel der im Pariser Klimaabkommen verabredeten 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr zur Klimafinanzierung übernehmen. „Zur Erfüllung des Pariser Klimaabkommens müssen wir unsere Anstrengungen zum Schutz unseres Planten für die folgenden Generationen kräftig erhöhen“, mahnte Weltbankpräsident Jim Yong Kim bei der Vorstellung des neuen Aktionsplans.

Dieser sieht beispielsweise vor, dass die zur Weltbankgruppe gehörende internationale Entwicklungsbank IFC mit Sitz in Washington die Mittel für den Umbau in eine emissionsarme Wirtschaft innerhalb der kommenden fünf Jahre von derzeit 2,2 Milliarden US-Dollar auf 3,6 Milliarden US-Dollar jährlich erhöht. Damit sollen ab 2020 pro Jahr 13 Milliarden US-Dollar an privaten Investitionen gehebelt werden.

Redaktion
Keywords:
Klimafinanzierung | Erneuerbare | Energieeffizienz | Weltbank | IFC | Schwellenländer | Pariser Klimaabkommen | Pariser Klimagipfel
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy Juni 2017

Die neue bizz energy gibt es ab dem 30.05.2017 am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

Film ab! Energiewende in 25 Sek.
Was würde Goethe
zur Energiewende sagen?

Mit dieser Frage startet bizz energy einen Aufruf, originelle Kurzvideos zu
aktuellen Themen der Energiewende zu drehen.

MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen