Energieeffizienz
21.05.2012

Weniger Stromverbrauch in Rechenzentren

Andreas Köhler, Pixelio
Energieeffiziente Server sparen bares Geld.

Immer mehr Rechnerfarmen verbrauchen immer weniger Strom. Aber: Die Kosten deutscher Serverbetreiber seien trotzdem gestiegen, betont der Branchenverband Bitkom. Ein weiterer Anstieg bedrohe die Wettbewerbsfähigkeit.

Es gibt zwar immer mehr Rechenzentren und Server, jedoch verbrauchen sie immer weniger Energie. Die Zahl der rund 2,3 Millionen in Deutschland installierten Server ist von 2008 bis 2011 um sieben Prozent gestiegen. Allerdings verbrauchten die Rechner insgesamt 9,7 Terawattstunden und damit vier Prozent weniger Strom. Das entspricht einer Stromproduktion von vier Kohlekraftwerken oder einem Anteil von rund 1,8 Prozent am gesamten Stromverbrauch in Deutschland. Das belegt eine aktuelle Studie des Borderstep-Instituts im Auftrag des Branchenverbands Bitkom. „Anwendern und Anbietern ist es in den vergangenen Jahren gelungen, den Trend des steigenden Stromverbrauchs der Server und Rechenzentren in Deutschland zu stoppen und umzukehren“, sagt Bitkom-Vizepräsident Volker Smid.
 
Trotz der höheren Energieeffizienz haben sich die Stromkosten für die Rechenzentren in den vergangenen vier Jahren um 12 Prozent verteuert. Grund seien die stark gestiegenen Strompreise. Laut Studie werden sich die Stromkosten bis 2015 noch um weitere 200 Millionen Euro erhöhen. „Stromkosten sind mittlerweile mit Abstand der größte Kostenblock in Rechenzentren“, erklärt Smid. Dies wirke sich auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der Rechenzentren aus. Smid folgert daher: „Der Trend geht auch in Deutschland zu größeren Rechenzentren mit mehr Servern.“ 

Anzeige

Anzeige

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Energieeffizienz
Ressorts:
Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen