BIZZ-exklusiv
11.07.2013

„Offshore-Windkraft muss Baustein der Energiewende bleiben“

Foto: Deutsche Windtechnik

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Die Bundesregierung wird ihre Ziele bei der Offshore-Windkraft verfehlen. Matthias Brandt, Vorstand der Deutsche Windtechnik, über klare Rahmenbedingungen und eine durchgängige Energiepolitik für die Branche.

„Verzögerungen, Verschiebungen und teilweise Streichungen von Offshore-Projekten sind offensichtlich. Von einem Scheitern der Offshore-Windkraft würden wir dennoch nicht sprechen wollen, da einige Projekte erfolgreich umgesetzt werden. Die Offshore-Windkraft muss ein wichtiger Baustein der Energiewende bleiben, dafür ist Sorge zu tragen. Bedenklich finden wir schnell wechselnde politische Rahmenbedingungen oder Unsicherheiten. Hier muss endlich eine durchgängige Energiepolitik installiert werden, die langfristig Klarheit bietet und gleichzeitig eine sinnvolle Dynamik zur Nachsteuerung besitzt. Energie- und Wirtschaftspolitik für die Offshore-Windenergie müssen endlich Hand in Hand gehen, um Konsolidierungen über das übliche Maß hinaus zu vermeiden.

Anzeige

Anzeige

Verzögerungen, Verschiebungen und teilweise Streichungen von Offshore-Projekten sind offensichtlich. Von einem Scheitern der Offshore-Windkraft würden wir dennoch nicht sprechen wollen, da einige Projekte erfolgreich umgesetzt werden. Die Offshore-Windkraft muss ein wichtiger Baustein der Energiewende bleiben, dafür ist Sorge zu tragen. Bedenklich finden wir schnell wechselnde politische Rahmenbedingungen oder Unsicherheiten. Hier muss endlich eine durchgängige Energiepolitik installiert werden, die langfristig Klarheit bietet und gleichzeitig eine sinnvolle Dynamik zur Nachsteuerung besitzt. Energie- und Wirtschaftspolitik für die Offshore-Windenergie müssen endlich Hand in Hand gehen, um Konsolidierungen über das übliche Maß hinaus zu vermeiden.

Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik
Matthias Brandt
Keywords:
BIZZ-Exklusiv | Offshore-Wind | Deutsche Windtechnik
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen