Frage des Monats
09.06.2013

„Produktion von Photovoltaik-Modulen ist kaum auskömmlich“

Nord LB

Trotz Strafzöllen für die Konkurrenz: Die Zukunft der europäischen Solarindustrie bleibt ungewiss. Finanzanalystin Karin Meibeyer von der Nord LB fordert verlässliche Finanzierungsbedingungen für die Branche.

„Wir brauchen eine leistungsfähige Solarindustrie. Die alleinige Produktion von Photovoltaik-Modulen ist kaum auskömmlich. Perspektivenreich sind aber komplette PV-Systeme, deren Nutzung Unabhängigkeit vom allgemeinen Versorgungssystem und vom Strompreis schafft. Hier verfügt die deutsche Solarindustrie als First-Mover über nennenswerte Erfahrungen. Daraus ist eine herausragende Wissensbasis mit Erkenntnisvorsprüngen und Spitzentechnologien gewachsen, wie Wechselrichtertechnologie, Integration ungeregelter Strommengen aus dezentralen Anlagen.

Anzeige

Anzeige

Um diese Vorsprünge in der Breite weiter industriell nutzen zu können, bedarf es einer stabilen Kapitalbasis. Voraussetzung für Marktchancen im harschen Wettbewerb sind so wettbewerbsfähige und belastbare Rahmen- und Finanzierungsbedingungen.“

Karin Meibeyer ist Finanzanalystin der Nord LB

Was ist Ihre Meinung: Schreiben Sie uns Ihren Kommentar!

 
Karin Meibeyer
Keywords:
Karin Meibeyer | Nord LB | Solarkrise
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen