BIZZ-Exklusiv
18.02.2013

„Um energieeffiziente Komponenten kommt niemand herum“

Foto: KD Busch.com
Rainer Hundsdörfer

Rainer Hundsdörfer, Chef des Motoren- und Ventilatorenspezialisten EBM Papst, im Interview mit BIZZ energy today über Cleantech-Märkte.

BIZZ energy today: Herr Hundsdörfer, welche Rolle spielen gesetzliche Vorgaben für die Cleantech-Märkte?

Anzeige

Hundsdörfer: In Europa haben Normen einen Effizienz-Trend geschaffen, etwa bei Haushaltsgeräten mit den Definitionen A, A+, A++ und A+++. Da kommt niemand mehr um energieeffiziente Komponenten, wie etwa wir sie liefern, herum. Unser Greentech-Ansatz besteht darin, jedes neue Produkt deutlich effizienter und energiesparender zu machen als seinen Vorgänger.

Anzeige

BIZZ e.t.:  Lösen steigende Energiekosten automatisch einen Boom aus?

Hundsdörfer: Je höher die Energiepreise sind, desto schneller rechnen sich Investitionen in Effizienz. Wenn wir in den Kühlgeräten von einem Supermarkt die konventionelle Technik gegen unsere austauschen, beträgt die Amortisationszeit ein Jahr oder weniger. Aber auch eine schlechte Energieversorgung ist ein Treiber. Nehmen sie Indien mit seinem labilen Stromnetz. Dort werden alle Mobilfunkmasten mit Dieselgeneratoren versorgt. Der größte Betreiber im Land hat 125.000 von diesen Türmen. Der ist – gleich nach der Eisenbahn – der größte Dieselverbraucher in Indien. Das sind Wahnsinnskosten. Die haben schnell eingesehen, dass ihre Generatoren effizienter werden müssen. 

BIZZ e.t. : Wie stehen die Chinesen dazu?

Hundsdörfer: Im Moment sind die Chinesen noch nicht ganz so „grün“. Aber es tut sich etwas, allein aus ökonomischen Gründen. Wir glauben, dass sich auch in China energiesparende, grüne Produkte durchsetzen werden. Es ist nur eine Frage der Zeit.

BIZZ e.t. : Rechnen Sie mit anhaltendem Wachstum?

Hundsdörfer:  Wir sehen optimistisch in die Zukunft. Gerade, weil wir auch Produkte anbieten, die sich zur Nachrüstung bestehender Anlagen eignen. Das ist ein Geschäft, das nicht einmal ein Wachstum in der gesamten Wirtschaft benötigt, sondern eigentlich nur steigende Energiepreise.

 

Rainer Hundsdörfer ist seit September 2012 Vorsitzender  der Geschäftsführung der EBM-Papst Unternehmensgruppe. Der Konzern mit Sitz in Mulfingen in Baden-Württemberg stellt Motoren und Ventilatoren her –  unter anderem für Klimaanlagen und Kühlschränke. EBM-Papst erwirtschaftete mit weltweit über 10.000 Mitarbeitern zuletzt rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz.  

 
 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
EPM Papst | Rainer Hundsdörfer | Energieeffizienz | Cleantech | China | Indien
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen