Frage des Monats Februar
21.02.2013

„Weiteres Sparpotenzial erschließen“

Miele, Top Teaser: TelematicsPRO e.V. European TelematicsFactory
Eduard Sailer ist Geschäftsführer Technik beim Hausgerätehersteller Miele.

Die Welt vernetzt sich immer mehr ­– und das nicht nur am Arbeitsplatz. Eduard Sailer, Geschäftsführer Technik beim Hausgerätehersteller Miele, erklärt, wie smarte Haushaltsgeräte künftig Energie sparen können.

„Ich bin überzeugt, dass das Smart Home in den kommenden Jahren deutlich an Akzeptanz gewinnen wird. Vernetzte Haustechnik-Komponenten tragen dazu bei, weiteres Sparpotenzial zu erschließen. Geräte für diese Technologien sind bereits heute verfügbar. Kunden werden ihre Hausgeräte in absehbarer Zeit persönlichen Bedürfnissen anpassen können. Realistische Szenarien sind, über eine App das Lieblingsrezept mit dem passenden Automatikprogramm für den Backofen herunterzuladen oder auch ein Upgrade der Waschmaschine mit Spezialprogrammen für Hygiene oder die Reinigung von Outdoor-Bekleidung.“

Anzeige

Anzeige

Ich bin überzeugt, dass das Smart Home in den kommenden Jahren deutlich an Akzeptanz gewinnen wird. Vernetzte Haustechnik-Komponenten tragen dazu bei, weiteres Sparpotenzial zu erschließen. Geräte für diese Technologien sind bereits heute verfügbar. Kunden werden ihre Hausgeräte in absehbarer Zeit persönlichen Bedürfnissen anpassen können. Realistische Szenarien sind, über eine App das Lieblingsrezept mit dem passenden Automatikprogramm für den Backofen herunterzuladen oder auch ein Upgrade der Waschmaschine mit Spezialprogrammen für Hygiene oder die Reinigung von Outdoor-Bekleidung.“

Redaktion
Keywords:
BIZZ-Exklusiv | Miele | Smart Home | Eduard Sailer
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen