Frage des Monats zum Kohleausstieg
18.11.2014

„Wiederbelebung des CO2-Zertifikatehandels“

ifo-Institut

Brauchen wir den Kohleausstieg? So lautet im November die Frage des Monats von BIZZ energy today. Geantwortet haben hochkarätige Experten u.a. von Greenpeace, dem EWI Köln und Alstom. Lesen Sie hier die Antwort von Prof. Karen Pittel, Leiterin Energie, Klima und erschöpfbare Ressourcen am Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung.

 

Anzeige

Dass wir den Kohleausstieg so schnell wie möglich brauchen, ist keine Frage, sondern ein Fakt. Kohle verursacht 44 Prozent der globalen CO2-Emissionen. Forscher schätzen, dass die globale Durchschnittstemperatur um 15°C steigen könnte, würden die heute bekannten Kohleressourcen komplett verbrannt – die Folgen wären katastrophal.

Dass Kohle in Deutschland wegen der durch die Energiewende sinkenden Börsenpreise für Strom eine Renaissance erlebt, überrascht kaum. Um dies zu verhindern, sind unpopuläre Maßnahmen, die die Energiekosten kurzfristig weiter steigern, unumgänglich.

Anzeige

Eine Wiederbelebung des CO2-Zertifikatehandels in der EU ist dabei von zentraler Bedeutung. Er macht Investitionen in Emissionsreduktionen attraktiver und regt an, CO2 dort zu vermeiden, wo es am günstigsten ist.

Schlussendlich muss aber die Einsicht stehen, dass ohne globale Anstrengungen zum Klimaschutz auch die wohlgemeintesten deutschen Bemühungen wenig helfen. Dazu braucht es aber entsprechende, auch ökonomische, Anreize. Den westlichen Industriestaaten – auch Deutschland – kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Insofern sind die Weltklimaverhandlungen in Paris 2015 für den Kohleausstieg und das Weltklima ungleich wichtiger als alle Diskussionen um die deutsche Energiewende.

 

 

 

 

Prof. Karen Pittel
Keywords:
Kohle | Kohleausstieg | ifo-Institut | Karen Pittel
Ressorts:
Governance | Markets | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen