Franz Beckenbauer
01.06.2012


Kaiser unterschreibt bei russischer Gasgesellschaft



Russland bekommt einen neuen Sport-Paten. Frank Beckenbauer unterzeichnete gestern einen Fünf-Jahresvertrag mit der Russian Gas Society. In dem Wirtschaftsverband ist auch der kremelnahe Konzern Gazprom.

Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat sich gestern mit der Russian Gas Society (RGS) auf einen Vertrag über fünf Jahre als „Sport-Botschafter“ geeinigt. Die RGS ist ein Zusammenschluss aller gasfördernden Unternehmen und gilt als einer der wichtigsten Sponsoren des russischen Sports. „Russland ist ein bedeutender Zukunftsmarkt und RGS eine der wichtigsten Wirtschaftsinstitutionen Europas, die den Sport auch international enorm unterstützt“, begründet der 66-jährige Kaiser sein Engagement gegenüber der Bildzeitung. Und ergänzt: „Für mich ist es eine Ehre, mit einem solchen Partner zusammen zu arbeiten.“

Anzeige

Anzeige

Größtes RGS-Mitglied ist der kremelnahe Gaskonzern Gazprom, der auch den Bundesligisten Schalke 04 sponsert. Beckenbauer und Gazprom-Chef Alexei Miller gaben die Zusammenarbeit gemeinsam bei einem Treffen der RGS in der slowenischen Hafenstadt Portoroz bekannt. Denn in Russland stehen in den nächsten Jahren mehrere sportliche Großveranstaltungen an: Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi, Eishockey-Weltmeisterschaft 2016 und die Fußball-WM 2018.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Erdgas | Personalie
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen