Solarenergie
08.05.2013

Aktionärsschützer warnen vor Solarworld-Insolvenz

Die Zeit für den Bonner Modulhersteller wird knapp. Offenbar droht dem Unternehmen das Geld auszugehen. Anlegerschützer fordern Firmenchef Frank Asbeck zum schnellen Handeln auf.

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) drängt den Bonner Solarworld-Konzern, schnell Entscheidungen zur Fortführung der Geschäfte zu treffen. Solarworld hat das Kapital seiner Anleger vollständig aufgebraucht, der Umsatz ging im vergangenen Jahr um 40 Prozent zurück. Mit einem drastischen Schuldenschnitt will sich das Unternehmen nun vor der Insolvenz retten. „Das ist alles sehr beängstigend für Aktionäre und Anleihegläubiger. Jetzt muss daher alles auf den Tisch“, so DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler. 

Anzeige

Anzeige

Wenn der Konzern nicht bald die Weichen für die Zukunft stelle, sei die Zahlungsunfähigkeit nicht unwahrscheinlich, so die Aktionärsschützer. Nach DSW-Berechnungen hat Solarworld nur noch 56 Millionen Euro an Barmitteln zur Verfügung. Positiv zu bewerten ist laut DSW, dass unabhängige Experten dem Unternehmen eine gute Fortführungsprognose bescheinigt hätten.

Solarworld-Chef Frank Asbeck hatte den Schuldenschnitt, der Gläubiger und Aktionäre trifft, vergangene Woche ausgehandelt. Eine außerordentliche Hauptversammlung muss dem Deal zustimmen. Asbeck müsste die Versammlung nun so schnell wie möglich einberufen, fordert der DSW. Nach Informationen von BIZZ energy today wird dies aber nicht vor Juni der Fall sein.

 

 

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Solarworld | Mar Tüngler | DSW | Solarenergie
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen