Solar
16.01.2013

Aleo Solar mit deutlichem Minus

Der Prenzlauer Modulhersteller Aleo Solar hat im laufenden Geschäftsjahr deutliche Verluste gemacht. Nach Angaben des Unternehmens fiel der Umsatz um fast 40 Prozent.

Aleo Solar rechnet für das Geschäftsjahr 2012 nur noch mit einem Umsatz von knapp 280 Millionen Euro, das sind 39 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Anzeige

Aleo-Chef York zu Putlitz führt das schlechte Ergebnis auf sinkende Modulpreise

Anzeige

leo Solar rechnet für das Geschäftsjahr 2012 nur noch mit einem Umsatz von knapp 280 Millionen Euro, das sind 39 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Aleo-Chef York zu Putlitz führt das schlechte Ergebnis auf sinkende Modulpreise sowie Einmalbelastungen infolge von Werksschließungen in China und Spanien zurück. Durch einen Kredit von Bosch sei das Unternehmen aber gesichert.

Redaktion
Keywords:
Aleo Solar | Solar | Bosch | Photovoltaik
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen