Alstom-Übernahme
08.05.2014

Angebot für Alstom aus Japan

Während Siemens und GE um Alstom ringen, bringt sich der japanische Technikriese Toshiba mit einem milliardenschweren Angebot für den Sektor Stromnetze des französischen Konzerns in Stellung.

Toshiba wird ein Kaufangebot über „mehrere Hundert Milliarden Yen“ für Alstoms Energieübertragungssektor (Grid) unterbreiten, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Zur Einordnung: 100 Milliarden Yen sind rund 700 Millionen Euro. Voraussetzung für das Gebot aus Japan sei jedoch, dass sich der US-Industrieriese General Electric (GE) im Übernahmekampf um den französischen Alstom-Konzern gegen den Münchner Konkurrenten Siemens durchsetzt. 

Anzeige

GE und Siemens buhlen derzeit um Alstoms Energiesparte; die US-Amerikaner bieten dafür aktuell 12,1 Milliarden Euro (16,9 Milliarden US-Dollar). Siemens hat bis Ende Mai Zeit für eine Gegenangebot, teilte der französische Konzern bereits in der vergangenen Woche Woche mit.

Anzeige

 

Daniel Zugehör
Keywords:
Alstom | Siemens | General Electric | GE
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen