Smart Home
28.05.2014

Apple soll eigene Smart-Home-Plattform planen

Apple

Der kalifornische IT-Riese Apple plant womöglich den Einstieg in das Smart-Home-Geschäft. Mit der Lifestyle-Philosophie des Konzerns könnte die Fernsteuerung von Kühlschrank, Heizung und Co. einen weiteren Schub erhalten.

Wie das US-Wirtschaftsmagazin Financial Times berichtet, möchte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz eine neue Software-Plattform für iPhone und iPad vorstellen. Auf der sollen demnach Drittanbieter künftig ihre Haussteuerungsprodukte vernetzen können  für Apple ist die Systemintegration externer Hardware bis dato eher untypisch. 

Anzeige

Bisher gehöre der Smart-Home-Markt noch nicht zum Mainstream und sei sehr fragmentiert, zitiert das US-Magazin den Technik-Analysten Jan Dawson. „Apple könnte diesen Markt galvanisieren“, glaubt Dawson, schließlich habe Apple auch mit dem klar designten iPod und iPhone Massenattraktivität ausgelöst. 

Anzeige

Aber auch der Markteintritt anderer großer Player könnte den Markt deutlich beleben. Anfang des Jahres gab der südkoreanische Elektronikriese einen „Einblick in das Zuhause der Zukunft“, wie es Vize-Chef BK Yoon formulierte. 

Im Januar übernahm der Internetriese Google für 3,2 Milliarden Dollar das kalifornische Start-up Nest. Nest stellt smarte und stylische Thermostate her, die optisch den Lifestyle-Produkten Apples recht nahe kommen. In Großbritannien hat RWE unlängst eine Partnerschaft mit Nest gestartet. In Deutschland bietet RWE seinen Kunden bereits seit über drei Jahren intelligente Haussteuerungen für jeden nur erdenklichen Einsatzbereich an: Heizung, Beleuchtung, Rollläden, Alarmanlagen, Rauchmelder. Smart Home werde aber über den Lifestyle in den Markt kommen, sagte Gunther Wagner, Direktor bei der Beratungsfirma Deloitte jüngst in der Februar-Ausgabe von BIZZ energy today. 

 

 

Daniel Seeger
Keywords:
Apple | Nest | Google | Smart Home | Samsung
Ressorts:
Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy – Herbst 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab dem 03.09.2018 bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen