Wasser wird per Elektrolyse in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten. Den Strom liefern Windenergieanlagen, die an vielen Tagen mehr Strom produzieren, als das Netz aufnehmen kann, und normalerweise abgestellt werden. Mit der Elektrolyse lässt sich ein Teil der Energie als Windgas speichern. Audi will ab dem kommenden Jahr 1.500 Erdgasautos mit dem klimaneutralen Kraftstoff betanken. Dafür wird der gewonnene Wasserstoff vor Ort zu Biomethan aufbereitet und ins Erdgasnetz eingespeist. Für den Prozess wird Kohlendioxid benötigt: Dieses stammt aus einer Biogasanlage.

 
()