Windenergie
10.04.2013

Auftrag für Siemens in Ontario

Der Industriekonzern Siemens hat auf der Hannover Messe einen Großauftrag in der kanadischen Provinz Ontario bekannt gegeben. Das Unternehmen liefert 124 Turbinen für das Mega-Vorhaben South Kent Wind-Projekt.

Wie die Ontario Clean Technology Alliance bekannt gab, erhalten Siemens, Samsung Renewable Energy und die Pattern Energy Group den Auftrag für Lieferung und Inbetriebnahme von 124 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 270 Megawatt für den Windpark South Kent. Der Park soll im kommenden Jahr ans Netz gehen.

Anzeige

Die Anlagen werden fast vollständig vor Ort gebaut. Siemens läßt die Rotoren im Werk in Tillsonburg fertigen, die Türme stammen von CS Wind, ebenfalls aus Werken in der kanadischen Provinz.

Anzeige

Die Provinz Ontario fördert erneuebare Energien seit dem Jahr 2009 durch ein eigenes Gesetz. Laut Angaben der Ontario Clean Technology Alliance hat das Gesetz bisher Investitionen von 20 Milliarden Euro in der Region ausgelöst.

In Kanada sind aktuell Windanlagen mit einer Leistung von 6.500 Megawatt in Betrieb. Der Anteil der Windkraft soll weiter wachsen. Erst Anfang dieser Woche hatte Siemens-Konkurrent Vestas einen Großauftrag über die Lieferung von mehr als 160 Turbinen für die Provinz Alberta erhalten.

 

 

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Windenergie | Siemens | Ontario | Kanada
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen