Solarbranche
23.09.2015

Auftrag von Panasonic: Solarworld soll 72 Module an US-Solarpark liefern

foto: Solarworld
Solarworld-Chef Frank Asbeck.

Die bestellten Module haben eine Kapazität von 65 Megawattpeak.

Solarworld Americas, die US-Tochter des Bonner Modulherstellers, meldet einen Auftrag von Panasonic. Wie die Konzernmutter am heutigen Mittwoch mitteilte, werden die 72 Hochleistungsmodule mit einer Kapazität von 65 Megawattpeak an einen Solarpark im Bundesstaat Oregon im kommenden Jahr ausgeliefert.

Anzeige

„Wir freuen uns über diesen Auftrag, der bisher der größte einzelne Auftrag in den USA ist“, kommentiert Solarword-Chef Frank Asbeck.

„Heute liefern wir mehr als die Hälfte unseres Absatzes in die USA“, hatte Asbeck kürzlich in seiner Antwort auf die Frage des Monats September von BIZZ energy today gesagt. Die Frage lautete: „Läuten Obamas Klimaschutzpläne das Ende des Kohlezeitalters ein und sind die Pläne des US-Präsidenten gut für Deutschland?“ Die vollständige Antwort lesen Sie hier.

Anzeige

Jana Kugoth
Keywords:
Solarworld | USA | Solarmodule | Panasonic | Frank Asbeck
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen