Internationale Presseschau
15.07.2013

Australien beschleunigt Anschluss an Europas Emissionshandel

depositphotos; yuiyui

Bereits ab kommenden Jahr möchte Premier Kevin Rudd den Zertifikatepreis des europäischen Emissionshandels auch in Australien. Bisher gilt dort ein festgelegter Preis, der deutlich höher liegt als hierzulande.

Die australische Regierung forciert den Umbau ihres Emissionshandels. Premierminister Kevin Rudd bestätigte laut australischer Wirtschaftszeitung Financial Review Pläne, wonach der festgelegte Preis für Verschmutzungsrechte bereits ab Juli kommenden Jahres gestrichen werden soll. Schon von da an möchten sich die Australier am Zertifikatepreis des europäischen Emissionshandels orientieren – ein Jahr früher als ursprünglich geplant. 

Anzeige

Der europäische Zertifikatepreis von umgerechnet gerade mal 6 bis 10 Australischen Dollar anstelle der bisher geplanten fixen 25,40 Dollar (17,70 Euro) würde den Haushalt laut Australian Financial Review rund 4 Milliarden Dollar kosten. Ziel der Regierung ist es, dadurch die Energiekosten für Privathaushalte zu senken und die Industrie zu entlasten. Details zum Umbau des Emissionshandels möchte der Premier am morgigen Dienstag bekannt geben.

Anzeige

Beim europäischen Emissionshandel ergibt sich der Preis für die Verschmutzungsrechte seit Einführung im Jahr 2005 aus Angebot und Nachfrage. Bereits seit langem steckt das Handelssystem wegen dem anhaltenden Überangebot an Kohlenstoffdioxid-Zertifikaten in der Krise. Bei rund 4 Euro dümpelt der Preis. Eine künstliche Verknappung der Verschmutzungsrechte scheiterte zuletzt im Europäischen Parlament.  

Den ganzen Artikel finden Sie in unserer Internationalen Presseschau.

 

Redaktion
Keywords:
Kevin Rudd | Australien | Emissionshandel | ETS | International
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen