Mobilität
03.12.2013

Autoverkäufe stocken im November

Foto: BIZZ energy today

Im November sank die Zahl der Neuzulassungen mit rund 255.000 Fahrzeugen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent. Auch für das Gesamtjahr ist mit einem Rückgang des Autoabsatzes zu rechnen. Lediglich bei den Elektroautos steigen die Zulassungen deutlich.

Nach den aktuellen Zahlen des Kraftfahrtbundesamts gelangten im November 254.651 Fahrzeuge neu auf die Straße. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Rückgang von zwei Prozent. Insgesamt wurden im laufenden Jahr bisher 2,7 Millionen Fahrzeuge zugelassen. Im vergleichbaren Zeiraum des Vorjahres waren es fünf Prozent mehr. Die Marke von drei Millionen verkauften Autos wird wohl nicht mehr erreicht werden.

Anzeige

Bei den Herstellern konnten Smart, Ford und VW zulegen. Einbrüche mussten dagegen Audi, BMW und Mercedes hinnehmen. 

Anzeige

Elektroautos legen zu

Insgesamt hatten knapp 4.000 oder 1,6 Prozent der neu zugelassenen Autos einen alternativen Antrieb. Den größten Anteil mit 2.159 Fahrzeugen hatten die Hybride. 

Deutlich zulegen konnten die Elektroautos. Im November erhielten 757 Stromer eine Zulassung, ein Plus von 146 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt stieg die Zahl der im Jahr 2013 zugelassenen Elektroautos laut Kraftfahrtbundesamt damit auf 5.606.

 

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
E-Mobilität
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen