Internationale Presseschau
13.03.2014

Bitcoin-Investoren in Texas

depositphotos

Texas erlaubt dem kleinen Förderunternehmen Balanced Energy weiterhin Investitionsgeschäfte mit Bitcoins – sofern die mögliche Gefahren der digitalen Währung offenlegt.

Auf einer Konferenz über die Bitcoins warb Balanced-Energy-CEO Kirk Johnson um Investitionen per digitaler Währung in neue Förderbohrungen. Das Unternehmen muss bei diesen Geschäften jedoch auch die Risiken der digitalen Währung offenlegen, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Balanced Energy akzeptiert nach eigenen Angaben als erstes Energieunternehmen die virtuelle Währung. 

Anzeige

John Morgan, Kommissar des Texas State Securities Board, hatte am Montag eine entsprechende Notverordnung gegen die texanische Firma erlassen. „Der Preis für die digitale Währung unterliegt extremen Schwankungen, die auch die für den Geschäftsbetrieb verfügbare Geldmenge beeinflussen kann“, teilte die Behörde in einer Stellungnahme mit. Bitcoin unterliegt keiner zentralen Kontrolle, das Volumen der Währung liegt laut Reuters bei inzwischen sieben Milliarden US-Dollar. 

Anzeige

 

Daniel Seeger
Keywords:
Bitcoin | Balanced Energy | Internationale Presseschau | Erdgas | USA
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy – Sommer 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen