Absatzzahlen
10.06.2013

BMW sehr erfolgreich durch den Mai

Foto: BMW

Der Autobauer BMW hat im Mai nach eigenen Angaben soviel Fahrzeuge verkauft wie noch nie zuvor. Vor allem in den USA und Japan laufen die Geschäfte sehr gut.

Insgesamt lieferte der Autohersteller im Mai 2013 weltweit rund 166.400 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce aus. Das entspricht einem Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Anzeige

Damit verkaufte BMW seit Jahresbeginn 770.025 Autos, was im Vorjahresvergleich ebenfalls einem Wachstum von nahezu sechs Prozent entspricht. „Die schwierigen Rahmenbedingungen in einigen europäischen Märkten konnten wir durch Zuwächse beispielsweise in den USA, China, Japan und Russland ausgleichen“, erklärt Ian Robertson, Mitglied des BMW-Vorstands.

Anzeige

So kletterte der Absatz in Asien im Mai um satte 13 Prozent auf etwa 46.840 Fahrzeuge. Auch in den USA entwickelt sich das Geschäft erfreulich, mit einem Wachstum von über 10 Prozent auf 31.170 Autos. In Europa gab es mit rund 75.000 verkauften Wagen leichte Einbrüche von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch stiegen die Verkaufszahlen in Europa seit Anfang des Jahres leicht um 2,2 Prozent auf rund 352.000 verkaufte Fahrzeuge.

Redaktion
Keywords:
BMW | Absatz | Ian Robertson
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen