Elektromobilität
11.03.2013

BMW setzt auf City-Stromer

Foto: BMW

Für den Autobauer BMW werden reine Elektrofahrzeuge auf absehbare Zeit nur auf kurzen Strecken zum Einsatz kommen. Für längere Distanzen seien Hybrid- oder Brennstoffzellenfahrzeuge besser geeignet, betonte Entwicklungsvorstand Klaus Draeger. Der Autobauer bringt zum Jahresende mit dem i3 das erste Serien-Batteriefahrzeug auf den Markt.

 

Anzeige

BMW-Vorstand Klaus Draeger sagte der Wirtschaftswoche, es herrsche Konsens bei den deutschen Autobauern, dass reine Elektroautos nur für Kurzstrecken gebaut würden. Für längere Distanzen Plug-in-Hybride, also die Kombination von einem an der Steckdose aufladbaren Elektroantrieb und einem Benzinmotor.

Anzeige

Auch Wasserstoffautos könnten in einigen Jahren im Langstreckenbetrieb zum Einsatz kommen. BMW will nach einigen Versuchen mit der Direktverbrennung von Wasserstoff künftig auf Brennstoffzellentechnik von Toyota setzen.

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
BMW | Elektroauto | Elektromo | Batterie | Wasserstoff
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen