Strommarkt
25.08.2015

bne begrüßt Weißbuch zum neuen Marktdesign

foto: CC flickr, Don McCullough

Bei den Netzentgelten sieht der Bundesverband Neue Energiewirtschaft aber noch Verbesserungsbedarf.

 

Anzeige

Der Verband lobt das von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) veröffentlichte Weißbuch zum neuen Strommarktdesign und die darin festgelegte Absage an Kapazitätsmärkte. 

„Über die Stärkung der Marktkräfte erreichen wir wesentliche Ziele, nämlich eine sichere und effiziente Stromversorgung sowie die Integration der erneuerbaren Energien“, sagte bne-Geschäftsführer Robert Busch am heutigen Dienstag in Berlin.

Bei den Netzentgelten sieht Busch jedoch noch Nachholbedarf. Er pocht auf ein System, „in dem die Industrie ihren versprochenen Flexibilitätsbeitrag erbringen kann.“ 

Anzeige

Beim Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hingegen stößt das Weißbuch auf Kritik. Mittelfristig gefährde das neue Marktdesign die Versorgungssicherheit, hieß es in einem gestern veröffentlichten Statement (hier lesen). 

 
Jana Kugoth
Keywords:
BNE | Weißbuch | Sigmar Gabriel | Bundeswirtschaftsministerium | Strommarktdesign | Netzentgelte | Kapazitätsmärkte | VKU
Ressorts:
Governance | Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen