Der Verband lobt das von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) veröffentlichte Weißbuch zum neuen Strommarktdesign und die darin festgelegte Absage an Kapazitätsmärkte. 

„Über die Stärkung der Marktkräfte erreichen wir wesentliche Ziele, nämlich eine sichere und effiziente Stromversorgung sowie die Integration der erneuerbaren Energien“, sagte bne-Geschäftsführer Robert Busch am heutigen Dienstag in Berlin.

Bei den Netzentgelten sieht Busch jedoch noch Nachholbedarf. Er pocht auf ein System, „in dem die Industrie ihren versprochenen Flexibilitätsbeitrag erbringen kann.“ 

Beim Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hingegen stößt das Weißbuch auf Kritik. Mittelfristig gefährde das neue Marktdesign die Versorgungssicherheit, hieß es in einem gestern veröffentlichten Statement (hier lesen). 

 
(foto: CC flickr, Don McCullough)