Solarstrom
14.12.2012

Brasilien setzt auf Solarenergie

Knapp 380 Millionen Euro will der brasilianische Bundesstaat Rio Grande du Sol in die Photovoltaik investieren. Noch fehlt es aber an einem Einspeisesystem für Solarstrom.

Die Wirtschaftsförderungsagentur Sedec des brasilianischen Staates Rio Grande du Sol will insgesamt 377 Millionen US-Dollar in mehrere Photovoltaik-Projekte investieren. Auch der Bau einer Modulfabrik ist geplant. 

Anzeige

Zu diesem Zweck unterzeichnete die Agentur jetzt eine Absichtserklärung. Vorraussetzung für die Investitionen sei allerdings, dass der Staat eine Rahmenregelung verabschiedet, die den Verkauf von Solarstrom klärt. 

DWS-Fondsmanager Nektarios Kessidis sieht im größten südameriakanischen Land gute Wachstumsperspektiven für die Solarenergie. „In Ländern wie Brasilien, in denen es schon mal zu einem Zusammenbruch des Stromnetzes kommen kann, machen Investitionen in Photovoltaik Sinn“, sagt er zu BIZZ energy today. So mancher brasilianischer Supermarkt überlege bereits, ob er sich nicht über eine Solaranlage auf dem Dach autonom versorgen sollte. 

Anzeige

Tina Gilic
Keywords:
Brasilien | Solarstrom | Investment
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen