Smart Meter
17.09.2013

British Gas kauft massenweise intelligente Stromzähler

Landis & Gyr
Display eines intelligenten Zählers

Der Energieversorger British Gas kauft Smart Meter im großen Stil. Mit der Toshiba-Tochter Landis and Gyr schloss das Unternehmen eine Liefervereinbarung mit einem Volumen von rund 700 Millionen Euro. Auch andernorts wächst die Nachfrage nach intelligenten Zählern.

Großbritanniens größter Energieversorger, British Gas, rüstet auf intelligente Strom- und Gaszähler um. Die Toshiba-Tochter Landis and Gyr liefert den Großteil von insgesamt 16 Millionen Smart Meter. Mit einem Volumen von umgerechnet rund 700 Millionen Euro ist es der bislang umfangreichste Lieferauftrag für Smart Meter weltweit.

Anzeige

Die britische Regierung will Smart Metering bis zum Jahr 2020 flächendeckend einführen. Ab 2015 gilt bereits eine Pflicht für intelligente Zähler auf der Insel, bis 2020 sollen sie dann in 53 Millionen Haushalten und Unternehmen installiert sein.

Anzeige

Wachstum

Die Unternehmensberatung Frost and Sullivan erwartet in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum des europäischen Smart Meter-Marktes. Der Branchenumsatz steige laut einer aktuellen Prognose bis 2017 von derzeit rund 412 Millionen Euro auf über 1.4 Milliarden Euro. Großbritannien weise demnach das derzeit größte Wachstumspotenzial auf, gefolgt von Frankreich und Spanien. Bei den Lieferanten sind demnach mit fast 90 Prozent Marktanteil die US-Amerikaner Echelon und die Schweizer Landis and Gyr führend.

Der Branchendienst IHS geht allein für 2014 von einem Liefervolumen von über 100 Millionen Smart Metern jährlich aus. Die Nachfrage wachse stetig. China´s Infrastruktur-Modernisierung erfordere zum Beispiel eine Überholung der alten Stromzähler, so IHS weiter, und das an über 400 Millionen Zählerstellen.

Daniel Zugehör
Keywords:
Smart Meter | Energieeffizienz | Netzausbau | British Gas | Landis und Gyr | Toshiba
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen