Solarmarkt
14.08.2015

Capital Stage kauft Solarpark von GP Joule

foto: GP Joule
GP Joule Solarpark.
Update

Der Hamburger Erneuerbaren-Investor will Anlage für 17 Millionen Euro übernehmen.

 

Anzeige

Der Park im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt hat laut Angaben von Capital Stage eine Erzeugungsleistung von 14 Megawatt (MW). Er ist einer der letzten, die in den Genuss der Vergütung nach dem alten EEG 2014 kommen.

Anlässlich des Verkaufs kritisiert GP Joule-Chef Ove Petersen die von Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD) eingeführten Ausschreibungen für PV-Freiflächenanlagen, deren zweite Pilotphase soeben beendet wurde (hier lesen). 

Anzeige

Die geplanten neuen Regelungen verteuerten Strom in unnötiger Weise, „zum Nachteil der Verbraucher“, sagte Petersen. 

Kurz nach Verkündung des Solarpark-Verkaufs gab Capital Stage Chef Felix Goedhart bekannt, seinen zum 31. Oktober auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen (hier lesen)

 
Jana Kugoth
Keywords:
GP Joule | Capital Stage | Solarpark | Ausschreibungen | Bundeswirtschaftsministerium | Sachsen-Anhalt | EEG
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen