Das Hamburger Unternehmen Capital Stage hat im ersten Quartal 2013 einen Umsatz von 8,5 Millionen Euro verdient. Das ist eine Steigerung von 2,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal.  

Das operative Geschäftsergebnis (EBIT) fiel in den ersten drei Monaten 2013 mit 6,1 Millionen Euro auch deutlich höher aus als 2012, damals lag das EBIT nur bei einer halben Million Euro. Der Wert pro Aktie liegt aktuell bei 3,90 Euro. Verschiedene Analystenhäuser stufen das Kursziel der Unternehmensaktie deutlich höher einDer Titel könne auf bis zu fünf Euro klettern. 

Capital Stage baut sein Portfolio in der Zwischenzeit weiter aus: Erst gestern gab der Betreiber von Solar- und Windanlagen bekannt, 74,9 Prozent der Anteile an einem acht-Megawatt-Windpark in Thüringen zu kaufen. Der Park soll demnach künftig über 1,8 Million Euro jährlichen Umsatz verdienen und eine Eigenkapitalrendite von durchschnittlich 15 Prozent erwirtschaften.