Energiemarkt
10.06.2013

CEE verkauft mehr Strom direkt

Die Beteiligungsgesellschaft CEE weitet das Geschäft mit dem direkten Stromverkauf an der Börse deutlich aus. Die Hamburger steigen damit zu einem der größten unabhängigen Grünstromvermarkter auf.

Die gemeinsame Handelsgesellschaft ETG der Beteiligungsgesellschaft CEE und des Energieversorgers EnBW wird bis 2014 verlängert. Zudem stocken die Gesellschafter das zur Direktvermarktung freigegebene Portfolio von CEE deutlich auf.  Seit 2012 vermarket die ETG Ökostrom aus den Erneuerbaren-Anlagen von CEE über die Strombörse.

Anzeige

Bisher beträgt die Leistung der Wind- und Sonnenenergieanlagen der Hamburger CEE rund 110 Megawatt (MW). In den kommenden Monaten sollen mit 320 MW fast drei Mal soviel Anlagen ihren Strom an die Börse verkaufen. Gut 170 MW kommen aus der Solarenergie und 150 MW aus Windturbinen. CEE ist damit einer der größten unabhängigen erneuerbaren Energieproduzenten in Deutschland. Insgesamt vermarket ETG 800 Megawatt installierte Ökostromleistung – das entspricht der Leistung eines kleineren Kernkraftwerkes.

Anzeige

nhp
Keywords:
CEE | ETG | EnBW | Stromhandel | Direktvermarktung
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen