Regulierungskongresses
09.08.2012

Investitionsbedingungen für den Netzausbau

Die Rahmenbedingungen für Investitionen in den Ausbau der Energienetze stehen im Fokus des 9. Deutschen Regulierungskongresses am 26. und 27. September 2012 in Berlin.

Über 30 Regulierungs-Experten aus Politik, Energiewirtschaft, Industrie und Wissenschaft diskutieren über die Rolle der Regulierungsbehörde in der Energiewende, die europäischen Regulierungsimpluse sowie Fragen der Versorgungs- und Investitionssicherheit.

Anzeige

Neben dem Präsidenten der Bundesnetzagentur Jochen Homann sprechen der stellvertretende Vorsitzende des Regulierungsrates ACER Walter Boltz, der Präsident der ENTSO-G und Sprecher der Geschäftsführung der Open Grid Europe GmbH Stephan Kamphues, der Generalsekretär der ENTSO-E Konstantin Staschus sowie Dr. Oliver Koch von der Europäischen Kommission.

Anzeige

ber 30 Regulierungs-Experten aus Politik, Energiewirtschaft, Industrie und Wissenschaft diskutieren über die Rolle der Regulierungsbehörde in der Energiewende, die europäischen Regulierungsimpluse sowie Fragen der Versorgungs- und Investitionssicherheit.

Neben dem Präsidenten der Bundesnetzagentur Jochen Homann sprechen der stellvertretende Vorsitzende des Regulierungsrates ACER Walter Boltz, der Präsident der ENTSO-G und Sprecher der Geschäftsführung der Open Grid Europe GmbH Stephan Kamphues, der Generalsekretär der ENTSO-E Konstantin Staschus sowie Dr. Oliver Koch von der Europäischen Kommission.

Redaktion
Keywords:
Netzausbau | Terminkalender | Bundesnetzagentur
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen