Klimakonferenz
19.10.2015

Countdown für Paris: In Bonn beginnt letzte Vorbereitungskonferenz

foto: deposit

BDI drängt Verhandlungsführer auf Einführung von globalem CO2-Markt.

 

Anzeige

Der Industrieverband BDI drängt anlässlich des heute in Bonn startenden letzten Vorbereitungstreffen für die Parier Klimakonferenz auf die Einführung eines globalen Kohlenstoffmarktes. „So ein Markt hat das Potenzial, internationale Kooperationen anzustoßen“, sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Holger Lösch. „Er sorgt dafür, die Emissionen dort zu mindern, wo dies am kostengünstigsten ist.“ Deshalb solle ein entsprechender Passus im angestrebten Pariser Klima-Abkommen aufgenommen werden. 

Anzeige

Bis Freitag sollen die Vertreter der UN-Mitgliedsstaaten in Bonn den Grundlagentext für ein internationales Klimaabkommen überarbeiten. Zum Klimagipfel vom 30. November bis 12. Dezember werden in Paris Vertreter von mehr als 190 UN-Mitgliedsstaaten erwartet.

Jana Kugoth
Keywords:
Klimagipfel | Paris | BDI | Kohlenstoff
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen