Die vom Tochterunternehmen Accumotive in Kamenz entwickelten Speicher können ab Juni bestellt werden, teilte Daimler mit.

Die Lithium-Ionen-Batterien basieren auf der gleichen Batterietechnik wie die Speicher in den E-Auto-Modellen von Mercedes. Im Privatkundengeschäft strebt Daimler eine Zusammenarbeit mit dem Versorger EnBW an.

Der zuständige Entwicklungsleiter der Elektrik bei Mercedes-Benz Cars, Harald Kröger, sagt dazu:„Mit unserem umfassenden Batterie Know-how bei der Deutschen Accumotive beschleunigen wir die Energiewende sowohl auf der Straße als auch bei der Stromversorgung von Unternehmen und Privathaushalten.“

Der stationäre Speicher von Daimler. (foto: Daimler)