CCS
05.07.2016

Deutsche CCS-Lobby gibt auf

Foto: Vattenfall
Vattenfall plante eine CCS-Projekt am Kraftwerk Jänschwalde.

Die deutsche Energiewirtschaft begräbt endgültig ihre Pläne zur Abscheidung und unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid. Die Lobbyorganisation IZ Klima löst sich zum Jahresende auf.

 

Anzeige

Nach fast zehn Jahren gibt Deutschlands zentrale Lobbyorganisation für die umstrittene CCS-Technologie auf. Die Mitgliedsunternehmen haben beschlossen, den Verein IZ Klima zum Jahresende aufzulösen, sagte Geschäftsführer Heinz Bergmann am Dienstag gegenüber bizz energy. Die vier großen deutschen Energieversorger und Industriekonzerne wie Siemens hatten das Informationszentrum für CO2-Technologien im Jahr 2007 gegründet.

Der Verein sollte in Öffentlichkeit und Politik für die Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid aus Kraftwerken und Industrieanlagen als Option zum Klimaschutz werben. Als Grund für die Auflösung nannte Bergmann die fehlende Akzeptanz für die Technologie in Deutschland. Die Gründungsmitglieder Eon und Siemens werden auf der Website der IZ Klima bereits nicht mehr genannt.

Anzeige

 

Eon und Siemens haben Verein bereits verlassen

Der Geschäftsführer zeigte sich enttäuscht, dass die CCS-Technologie in Deutschland keine Chance erhalte. Mehrere Unternehmen hätten erfolgreiche Pilotanlagen getestet und stünden bereit, Großprojekte mit mehreren 100 Megawatt zu bauen und kommerziell zu betreiben. Dafür gebe es aber keine klare Perspektive. Das deutsche CCS-Gesetz von 2012 biete lediglich einen Planungshorizont von fünf Jahren.

Das Gesetz sollte Demonstrationsprojekte für die Abscheidung und Speicherung von CO2 ermöglichen. Anträge für unterirdische Speicher müssen Unternehmen bis Ende des Jahres stellen. Das Bundeswirtschaftsministerium schreibt auf seiner Website, es prüfe derzeit, ob die Antragsfrist verlängert werden sollte.

Die Bundesregierung hatte den Verein mit Wohlwollen begleitet. Im Beirat sind vier Bundesministerien vertreten, darunter das Wirtschafts- und das Umweltressort.

Manuel Berkel
Keywords:
CCS | Kohlekraftwerke | Vattenfall | RWE | Eon | Siemens | EnBW | IZ Klima
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy – Herbst 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab dem 03.09.2018 bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen