KfW-Kredit
23.11.2012

Deutschland finanziert Wüstenstromprojekt

Dii
Solarthermie ist immer noch ein Hingucker

Im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums vergibt die KfW ein 100-Millionen-Euro-Darlehen für das erste größere Solarthermiekraftwerk in Marokko.

Die Förderbank KfW einigte sich mit der marokkanischen Projektgesellschaft Masen über ein Darlehen von 100 Millionen Euro für ein 160 Megawatt Solarthermiekraftwerk. Das 750-Millionen-Euro-Projekt in der Region Ouarzazate wird Strom für rund eine halbe Million Menschen liefern und dabei rund 310.000 Tonnen weniger CO2 als konventionelle Kraftwerke ausstoßen.

Anzeige

Der Auftrag für das neue Kraftwerk ging zu 95 Prozent an den saudischen Projektentwickler cwa Power International. „Deutsche Technik kann bei Einzelkomponenten wie Spiegel oder Receiver zum Tragen kommen”, sagt eine Sprecherin der KfW gegenüber BIZZ energy today. „Diese Aufträge sind noch nicht vergeben. Deutsche haben aber sicher gute Chancen.”

Anzeige

„Durch die Realisierung dieses Kraftwerks verschafft Marokko einer kohlenstoffarmen und klimafreundlichen Zukunftstechnologie den Durchbruch und wird gleichzeitig die starke Abhängigkeit des Landes von Energieimporten verringern”, sagte Norbert Kloppenburg, Vorstandsmitglied bei der KfW.

An der Finanzierung beteiligt sind neben der Europäischen Kommission, der Weltbank oder der französischen Entwicklungsbank AFD auch das Bundesumweltministerium mit 15 Millionen Euro. „Für den weiteren Ausbau des Kraftwerkparks ist von deutscher Seite eine vielfach höhere Finanzierung in Aussicht gestellt”, heißt es bei der KfW. Insgesamt 500 Megawatt sollen im marokkanischen Ouarzazate entstehen. 

 

 

 

Daniel Seeger
Keywords:
Solarthermie | Marokko | KfW
Ressorts:
Finance | Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen