Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um rund 30 Prozent auf 26 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 25 Prozent auf knapp 29 Millionen Euro. Mit 11,1 Millionen Euro hat sich das Ergebnis nach Steuern im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 annähernd vervierfacht. Erfolgsnachrichten wie diese scheinen bei Capital Stage derzeit beinahe Normalität. 

Erst Mitte vergangenen Monats hatte mit dem Solar Energy Stock ein weiterer Branchenindex die Capital-Stage-Aktie aufgenommen. Im weltweit führenden Öko-Aktienindex Renixx sind die Hamburger bereits seit Januar gelistet. Die Aufnahmen sind für Capital Stage-Chef Felix Goedhart ein gutes Zeichen, dass sein Unternehmen „zunehmend auch bei internationalen Investoren wahrgenommen wird“.