Internationale Presseschau
11.09.2014

Die USA billigen weitere LNG-Exporte

depositphotos.com
LNG-Terminal Barcelona

Nach Cheniere Energy im Jahr 2012 besitzen nun auch die US-amerikanischen Gasunternehmen Sempra Energy und Carib Energy Solutions die Erlaubnis zum LNG-Export.

Der US-amerikanische Erdgasversorger Sempra Energy und das US-Exportunternehmen Carib Energy Solutions haben die Erlaubnis zum Flüssiggas-(LNG)-Export erhalten. Die Energiebehörde der USA hat am Donnerstag grünes Licht für zwei Projekte erteilt, meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

Anzeige

Das Sempra-Energy-Werk Cameron in Louisiana sowie ein in Florida beheimatetes Exportprojekt von Carib Energy Solutions dürfen nun LNG auch in Länder exportieren, die kein Freihandelsabkommen unterzeichnet haben.

Anzeige

Dabei handelt es sich um die ersten finalen und umfassenden Bewilligungen auf staatlicher Ebene seit dem LNG-Projekt Sabine Pass von Cheniere Energy im Jahr 2012, in Louisiana.

Von Cameron aus könnten bis zu 1,7 Milliarden Kubikfuß Erdgas am Tag exportiert werden.

Lesen Sie jeden Tag exklusiv ausgewählte Beiträge der internationalen Presse bei BIZZ energy today.

Redaktion
Keywords:
LNG | USA | Cheniere Energy | Sempra Energy | Carib Energy | LNG-Terminal | LNG-Export | Freihandelsabkommen
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen