Die britische Airline mit Sitz in Luton hat soeben gemeinsam mit der Cranfield University ein Hybridflugzeug vorgestellt. Durch den Einsatz einer Brennstoffzelle will EasyJet die CO2-Emissionen seiner Flugzeugflotte senken. Der mit Wasserstoff betriebene Elektromotor soll beim Rollen am Boden zum Einsatz kommen und damit den Treibstoff Kerosin ersetzen. EasyJet rechnet vor, dass damit vier Prozent des jährlichen Treibstoffverbrauchs eingespart werden könnten.

Zusätzlich soll ein regeneratives Bremssystem Energie sparen. Bei der Landung des Flugzeugs werde die Bremsenergie zurückgewonnen und in einer Batterie gespeichert.

Noch in diesem Jahr sollen die ersten Tests stattfinden, kündigte die Billigfluglinie an.

 

 

 

(foto: Wikipedia)