EEX
13.01.2014

Energiebörse erweitert Asiengeschäft

depositphotos, jpldesigns
Bankenviertel in Singapur

Die Leipziger Energiebörse übernimmt die Mehrheit an der Singapurer Terminbörse für Waren- und Frachtmärkte, CLTX. Details sollen noch in diesem Monat bekannt gegeben werden.

Die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig hat sich Ende 2013 mit einem Anteil von 52 Prozent an der Terminbörse Cleartrade Exchange (CLTX) in Singapur beteiligt, wie die Börse nun bekannt gab. Die beiden Börsen wollen noch in diesem Monat Details über die Transaktion und die geplante Kooperation bekannt geben. Die Übernahme der Anteile finanzierte die EEX über eigene liquide Mittel.

Anzeige

„Mit dem Erwerb der CLTX baut die EEX-Gruppe ihr Produkt und Serviceangebot global mit einer Präsenz auf neuen Märkten und in neuen Produkten“, erklärt EEX-CEO Peter Reitz. 2010 gegründet, sei die CLTX zu einer wichtigen Börse für den Handel mit Warenderivaten herangewachsen. „Die Transaktion ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Asien-Strategie der Gruppe Deutsche Börse“, sagt Reitz.

Anzeige

Richard Baker, CEO der CLTX, will künftig mehr des außerbörslichen Handels auf Waren- und Frachtmärkten an seine Börse bringen. „Dazu haben wir bereits seit einiger Zeit versucht, unsere Eigentümerstruktur zu diversifizieren“, sagt Baker. Er setzt auf die Erfahrung der EEX bei globalen Futures und Energiemärkten.

Daniel Seeger
Keywords:
EEX | CLTX | Energiebörse | Strombörse
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen